Der Erstlingsschuh

Eine Sache der Betrachtungsweise

Für uns Erwachsene hat Schuhwerk eine von Person zu Person unterschiedliche Bedeutung. Für manche ist ein Schuh ein einfacher Gebrauchsgegenstand. Frei nach dem Motto: kaufen, tragen, wegwerfen. Für Andere ist ein Schuh ein modisches Accessoire, das perfekt zu Gürtel und Uhrband passen muss, weshalb man natürlich unmöglich nur ein oder zwei Paar davon besitzen kann. Wieder andere sehen beispielsweise einen High heel an einem ästhetischen Damenbein als etwas unglaublich erotisches an.

Und dann gibt es eine Gruppe an Menschen, die einfach nur unbändig stolz ist auf ihre Schuhe ist, weil es vielleicht sogar die ersten in ihrem Leben sind. Richtig, wir sprechen von Kindern.
Passende Schuhe für Kinder zu finden ist jedoch für einen Nicht-Fachmann schwierig, da bei Kindern die Fußnerven noch nicht voll entwickelt sind, sie spüren deshalb nicht richtig, ob der Schuh zu klein ist oder passt.

Erschreckende Wahrheit

Eine Studie, bei der 10.000 Kinderfüße vermessen wurden, hat ergeben, dass die meisten Kinder zu kurze und zu breite Schuhe tragen. Ein Grund dafür sind irreführende Größenangaben, das heißt die angegebene Größe entspricht nicht der Innenlänge, sondern ist im Extremfall sogar einem 3 Nummern zu kurzen Schuh.

Das Schlimmste ist, dass Kinderfüße in der Wachstumsphase sehr weich und beweglich sind. Sie passen sich äußerst schnell auch zu kurzem Schuhwerk an, was allerdings üble Folgen hat:
98 % aller Menschen kommen mit gesunden Füßen zur Welt, aber nur noch 40% haben gesunde Füße, wenn sie erwachsen sind.

Erstlingsschuhe podologisch

Erstlingsschuhe podologisch